Archiv für den Monat: Juni 2007

Nie wieder im Blindflug – meine Finanzen

TaschenrechnerAll denen, die immer nur ahnen, wieviel Geld sie jeweils zur Verfügung haben, möchte ich hiermit einen kleinen Impuls geben, wie man mit wenig Aufwand seine Lebenshaltungskosten besser im Auge behält. Ich empfehle, mit einer Tabelle zu arbeiten, in die ich regelmäßig alle festen und planbaren Ausgaben, wie z.B. Miete, Strom, Telefon, Versicherungen, Umweltkarte, KFZ-Steuer, Vorsorge, Essen + Trinken + Kosmetik (pauschal), Kita, Sportkurs, Hundesteuer, Kleidung, laufende Tilgungsraten, Zeitschriften-Abo´s usw. usf. eintrage. Dabei hilft es mir mehr, wenn ich die Kosten genau für den Monat eintrage, in dem sie auch anfallen. Weiterlesen

Raum für Kreativität

bietet das 5. Spielraum-Festival vom 22.-23.6.2007 in Marburg. Die Idee finde ich toll, nur leider ist Marburg ja nicht gerade um die Ecke. Also bleibt mir nur der Blick auf die entsprechend skurile Website. Dort sehe ich: Das Spielraum-Festival ist eine Fusion aus Workshop, Tanz, Musik, Lesung, Theater, Jonglage, Malerei, Akrobatik, Videoinstallation und allem, was es sonst noch gibt. “Jede Idee, die gedacht wird, soll hier die Möglichkeit bekommen, umgesetzt zu werden”, heißt es im Konzept. Ich freue mich, weil ich sehe, dass auch Spiel-Räume ein Konzept haben. ;-) Kreativität und Struktur - keine Widersprüche. Ich schaue mir die Bildergalerie an. Die Atmosphäre erinnert ein wenig an den RAW-Tempel in Berlin-Friedrichshain, wo ich noch bis vor einem halben Jahr regelmäßig Djembe-Unterricht genommen habe. Im RAW-Tempel in Berlin gibt es u.a. eine Chaussee der Enthusiasten, einen Verein zur Überwindung der Schwerkraft, Probenräume zum Anmieten (auch zum Trommeln) und viele interessante Kurse, Veranstaltungen und Workshops.

52 Impulse zum Bloggen und eine Wort-Skulptur

52 TeilnehmerInnen sind dem Aufruf von René Kriest gefolgt und haben beschrieben, wie sie zum Bloggen gekommen sind. Ich fand das Projekt sehr spannend. Überrascht hat mich, wie jeder Blogger doch irgendwo andere Schwerpunkte setzt (Projekt-, Themen-, Businessblog, Privates, Mischvarianten…), wie unterschiedlich mit Werbung umgegangen wird, wie verschieden Farben und Gestaltung eingesetzt werden oder auch nicht, in welch hoher Frequenz zum Teil gebloggt wird und wie wichtig manch einem die “Klickstatistiken” zu sein scheinen. Interessant fand ich, dass viele BloggerInnen gesellschaftskritische Themen aufgreifen. Weiterlesen

Wie bin ich zum Bloggen gekommen?

Ein Blog-Projekt von probloggerworld.de.
via Bernd von imalltagleben.de

Seit gut 7 Jahren bin ich aktiv im Internet unterwegs. Vor einigen Jahren hatte ich mein erstes Forum eingerichtet; Spam und Trolle haben dieses Experiment aber bald einschlafen lassen.

Zeitgleich mit meinem diesjährigen Besuch bei der Republica habe ich ein WordPress-Blog installiert und erst kürzlich hier über meine Freude am Bloggen geschrieben. Zunächst hatte mich an WordPress die technische Seite interessiert. Ich war begeistert, wie schnell alles klappte. Einige ältere Artikel aus meiner früheren Website hatte ich inzwischen übernommen und dann begann auch schon der Spaß daran, eigene neue Inhalte einzustellen und Plattformen, wie Technorati und Flickr auszuprobieren. Weiterlesen

Wozu ein Laptop gut sein kann…

ALso Katzenspielzeug wird auch immer ausgefallener. Gefunden bei Mattcoats auf video.com. Am besten finde ich die Stelle, in der das Kätzchen auch noch in die Tastatur beißt. :-} Wie mag nur der Screen inzwischen aussehen?

Wie ruhig ist dagegen doch Rosalie (Bild unten), Entspannungs-Coach, Wärmespenderin und Heilerin für Alles … ;-)

Rosalie schläft

Andere Katzen beherrschen am PC den Neustart, defragmentieren oder partitionieren auch mal, wenn keiner hinschaut. Kater Lee geht mit eigener Kamera auf Fototour. Smokey und Einstein räumen die Küchenschränke auf.