Blogparade: Hobbyfotografen zeigt euch

Jens Hellmeier will mit seiner Blogparade: “Hobbyfotografen zeigt euch” wissen, wo die Hobbyfotografen unter den Bloggern versteckt sind. Oder will er wissen, wo welche Kameras im Einsatz sind? Den Titel als Anregung auffassend, teile ich zum Thema Blogparaden – Sinn oder Unsinn – absolut die folgende Meinung von Biggi:

ich finde Blogparaden – wenn überhaupt – eigentlich nur sinnvoll – wenn verwertbarer Content oder Informationen oder irgendwas Interessantes dabei heraus kommt…

In der Hoffnung, dass jenseits von Werbung und Klickstatistiken am Ende was übrig bleibt (das wird sich zeigen), mache ich da jetzt einfach mal mit, obwohl ich eigentlich keine richtige Bloggerin bin. Weder habe ich Ahnung, wie man so ein Blog installiert, noch verspüre ich irgendeinen Drang dazu, regelmäßig in´s Internet zu schreiben. Aber: ich bin Hobby-Fotografin. Zum Mit-Bloggen bin ich hier durch Ina gekommen und auch die Teilnahme an der fotocommunity.de hat dazu beigetragen, dass ich mich mehr für´s Internet und die damit verbundenen Möglichkeiten (über´s Web Kontakte knüpfen, austauschen, informieren…) interessiere. So bin ich also eine Foto-Bloggerin geworden. ;-) Natürlich freue ich mich immer, wenn es Kommentare und Anregungen zu den gezeigten Bildern gibt. Das Kommentieren macht sowohl im eigenen als auch in anderen Blogs jetzt viel mehr Spaß, als sich nur innerhalb dieser großen und teilweise anonymen Communities oder Foren zu bewegen. Auch ist es interessant, Kontakte zu anderen HobbyfotografInnen auch ohne Community-Pflicht knüpfen zu können. Wer mal Lust hat, mit uns in und um Berlin auf Fototour zu gehen, kann sich gern hier melden.

Ich fotografiere schon seit meiner Jugend, erst mit einer analogen Spiegelreflexkamera, jetzt digital mit einer Nikon D70. (Das Schreiben über technische Details überlasse ich anderen.) Fasziniert hat mich immer schon die Naturfotografie. Ich versuche, meine Eindrücke von besonders schönen Naturerlebnissen, meist aus der näheren Umgebung Berlins oder von meinen Urlaubsreisen, in meinen Bildern festzuhalten. Auch bin ich begeisterte Zoofotografin und wenn es die Freizeit ermöglicht, gerne auch mehrmals in der Woche auf Motivsuche.

herz

tiger

wolf
© Fotos: Carola Gasser

Einen Vorteil der digitalen Fotografie sehe ich darin, dass man sofort sieht, was man fotografiert hat und nach Herzenslust rumprobieren kann, ohne gleich Unsummen für Filmmaterial ausgeben zu müssen. Meine Bilder bearbeite ich, wenn überhaupt, mit Photoshop. Die alte Version Photoshop 6.0 ist vom Preis her erschwinglich und für eine dezente Bearbeitung der Tonwerte, Kontraste, Helligkeit oder die richtige Komprimierung für´s Web in meinen Augen ein ideales Werkzeug. Auch Collagen und Web-Galerien lassen sich mit Hilfe von Photoshop schnell erstellen. Und noch was. Ja, ich gebe es zu, ich liebe besonders diese klaren Postkartenmotive. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.