Archiv für den Monat: April 2008

Meine Seite, Deine Seite – externe Links in separatem Fenster öffnen?

Verfolge gerade andernorts eine Diskussion über ein WordPress-Plugin, welches externe Links automatisiert mit target=”_blank” verknüpft. Und ich ärgere mich immer, dass ich hier noch solche früher mal üblichen target=”blank”- Einstellungen habe. Sogleich stolpere ich noch über diese Blogparade: Externe Links.

Ich finde, der Besucher soll selbst entscheiden können, wie er browsen will, also z.B. über die rechte Maustaste “Link in neuem Fenster öffnen”. Vor ein paar Jahren war target=”_blank” unter Webmastern üblich. Der User sollte sehen, dass er die ursprüngliche Website verlässt, möglichst mit einem sich neu öffnenden Fenster, welches man dann auch wieder schließen konnte. Die ursprüngliche Seite lag dann noch immer offen im Hintergrund. Dabei gibt es doch die Rücktaste im Browser, wenn man wieder zur Ursprungsseite zurückkehren möchte oder die Möglichkeit des Navigierens in der Chronik des Browsers. Weiterlesen

Blogger, Freak, Geek, Nerd, Nichtblogger und die unendliche Vielfalt dazwischen

Blogger und Nichtblogger leben in völlig unterschiedlichen Welten, mag manch einer behaupten. Wer gern polarisiert, sieht auf der einen Seite immer den Nerd, der das Laptop sogar mit aufs Klo nimmt und auf der anderen Seite den Oberstudienrat, der beim technischen Support anfragt, wo er denn die @-Taste finden kann.

Auf bloggerpatenschaften.de werden jetzt Beispiele gesammelt, die den ganz normalen Alltag dazwischen zeigen. Jenseits von Klischees und dem gerade aktuellen Szene-Hype habe ich einfach mal nachgefragt, warum Menschen ins Netz schreiben, wie sie dazu gekommen sind und was ihnen das alles bringt. Im ersten Beitrag erzählen Reto Stauss vom Blog nachhaltigBeobachtet und Gastblogger Martin Wehning über ihr Zusammentreffen im Web. Weiterlesen

Bloggen ist out?!

Die Blogosphäre läuft gerade in eine Leere, hab nicht nur ich das Gefühl. Bekannte Blogger geben auf oder überbloggen sich, oder sagen: Jetzt erst recht!

schreibt Jürgen Liechtenecker aus Wien in seinem Blog und startet damit gleich mal eine Blogparade, in der er folgende Fragen stellt, die ich ihm gern beantworte.

Wie lange bloggst du schon?
Seit ungefähr 2001 und mit großen Unterbrechungen, damals auch noch alles selbstgestrickt und ohne CMS. Das hieß auch noch nicht Bloggen und ich habe vielleicht 4 mal pro Jahr was geschrieben. Kommentieren konnte man in einem Forum. Ausführlicher habe ich das schon einmal zu Renés Blogparade “Wie bin ich zum Bloggen gekommen?” beschrieben. Mit WordPress blogge ich hier seit gut einem Jahr. Weiterlesen

Eindrücke von der Re:publica 08

Vom 2.-4. April fand in Berlin die Blogger(innen)-Konferenz Re:publika statt. Ein großes Dankeschön geht hiermit auch an die Veranstalter, die uns einen tollen Rahmen zum Treffen, Quatschen und Informieren geboten haben. Neben den Vorträgen und Workshop (ich habe leider viel zu wenige besucht) war es toll, neue Leute kennen zu lernen (wie z.B. Maika, Robert oder die Frau mit dem Nullzeitgenerator) und über interessante Projekte zu sprechen. Das Geniale an manchem Gespräch ist ja, wenn man feststellt, das man gerade jemanden gefunden hat, der an Ähnlichem arbeitet! und absolut interessant war für mich auch, dass man auf einer Bloggerveranstaltung Leute trifft, die eine Einsteiger-Plattform für Web-Neulinge durchaus sinnvoll finden. Spannend war es zu manchem bekannten Blog, was man schon länger liest, mal die Person dahinter zu treffen. (z.B. Creezy, Susanne Englmayer, Frau Schnutinger oder Kirstin Walther vom Saftblog). Es hat mich gefreut. :-) Gut finde ich die Idee für Berliner Bloggerinnen eine Stammtisch ins Leben zu rufen.

republica_beginn

Weiterlesen