Blogaktion: Blogger unterstützen soziale Projekte und Offliner

Logo BlogaktionJeder Blogger, jede Bloggerin ist Teil der Vernetzung im Internet und ebenso Teil eines sozialen Netzes jenseits des Internets (Familie, Freunde, Bekannte, Kolleginnen, Vereine,…). Diese Blogaktion, auch Blogkarneval oder Blogparade genannt, möchte herausfinden: Wo gibt es Blogger(innen), die jene, die noch nicht im Web sind, dabei unterstützen, an dieser Vernetzung teilzuhaben? Wo nutzt man bereits das Internet, um auf konkrete Aktionen außerhalb des Internets aufmerksam zu machen, sich zu vernetzen.

Schreibt über Eure Erfahrungen mit Neugierigen, Web-Novizen und Internet-Skeptikern. Zeigt Interessierten, wie leicht das Schreiben im Web funktioniert und was Euch daran reizt. Unterstützt ein soziales Offline-Engagement in Eurem Umfeld und berichtet darüber. Schreibt, wie ihr Euch mit Hilfe des Internets vernetzt. Verbindet Euer Web-Engagement mit sozialen Aktionen außerhalb des Internets. Berichtet über alle Erfahrungen, die ihr dabei macht. Egal, ob diese positiv oder negativ sind. Wir wollen mit diesem Blogprojekt Eure Erfahrungen bündeln. Es gibt viele Menschen, die etwas zu sagen hätten aber gar nicht wissen, dass ihnen das Internet dabei behilflich sein könnte. Vernetzen, Publizieren und Recherchieren waren noch nie so einfach, wie heute.

Vielleicht kann dies ein weiterer Impuls sein, für eine sich selbst organisierende Bewegung, die die Gräben zwischen Engagement im Web und außerhalb weiter verschwinden lässt.

Als Blogger könntest du z.B.:

- einem anderen, der noch nicht im Internet ist, das Gastbloggen ermöglichen

- jemanden bloggend dabei unterstützen, für ein soziales Rand-Thema mehr Öffentlichkeit zu bekommen

- die Vernetzung von Umwelt- und sozialen Themen unterstützen

- über eine Blogaktion Geld für einen guten Zweck sammeln und darüber berichten

- einem Neugierigen Web-Know-how vermitteln oder zeigen, wie einfach Bloggen ist und darüber berichten

Neugierig Offliner können z.B. über die Liste der Blogpaten in Kontakt kommen.

Dies sollen nur einige Anregungen sein. Jeder, der teilnehmen möchte, schreibt bitte unter diesen Beitrag einen Kommentar oder setzt einen Link direkt aus seinem teilnehmenden Artikel hier her. Bitte seid kreativ und seht die oben gemachten Vorgaben nicht zu eng. Du kannst natürlich auch teilnehmen, wenn Du ein Wiki, eine Website ohne Blogsoftware, ein Netzwerk, ein Forum usw. betreibst oder mir einen Brief schreibst.

Die interessanteste teilnehmende Idee erhält nach Ablauf der Blogparade 100,- € ; dabei gehen je eine Hälfte an den oder die Bloggerin sowie die andere Hälfte an das unterstützte Projekt. Gespendet wurde dieses Geld von OneAim.org. Sollte hier nichts zustande kommen, gehen die 100,-€ an den Spender zurück.

Verlauf des Projektes: Alle eingehenden Beiträge werden hier kommentiert. Ausgewählte Beispiele und Erfahrungsberichte erscheinen, wenn ihr es wollt, ebenfalls auf blogpatenschaften.de. Am Ende des Blogprojektes gibt es eine Liste aller beteiligten Blogs und eine Auswertung des Projektes. Wer mag, kann seinen Beitrag ebenfalls auf blogpolis.de, einer Plattform für politische Diskurse im Internet, verlinken.

Laufzeit: Diese Blogparade geht bis zum 31. Dezember 2008. So haben auch Projekte und Ideen, die eine längere Vorlaufzeit benötigen, eine gute Chance hier mitzumachen.

Noch ein kleineres Logo zum Einbinden.

17 Gedanken zu „Blogaktion: Blogger unterstützen soziale Projekte und Offliner

  1. Hmmm… irgendwie verstehe ich die Aktion nicht ganz, aber evtl. habe ich sogar sowas gemacht. An der Schule meiner Kinder gibt es ein Orchester. Dieses wollte nach China um dort eine Schule beim Aufbau zu unterstützen und generell für bessere Beziehung zu sorgen. Nun liegt die Schule im Zentrum des Erdbebens, wodurch aktuell die Probleme ganz andere sind. Deshalb wurde die Orchesterfahrt verschoben und Geld gesammelt um die Schule überhaupt wieder aufbauen zu können.

    Um Spenden zu gewinnen sollen Sponsoren angesprochen werden. Um diesen etwas zu bieten, gibt es eine Website. Und um interessant zu sein, gibt es dort ein Blog. Letztlich sollen die Schüler vom Orchester selber schreiben, derzeit sind die meisten Einträge von einem Lehrer. Der ist aber nun schon ziemlich begeistert vom bloggen. Leider fehlt die Kommentarfunktion, weil es in der Schule da noch etwas bedenken gibt. Allerdings ist es ziemlich spannend, wenn plötzlich eine Region, mit der man sich beschäftigt, im Zentrum des Interesses steht. Glücklicherweise wurde auch von den Kindern an der Schule keines verletzt.

    Ist sowas mit der Blog-Aktion gemeint? Was wollt ihr dazu noch wissen? Ich berichte ja gerne, aber auf meinem Nicht-Diät-Blog ist mir das zu Themenfremd und das geplante private Mischblog ist noch nicht online. Außerdem möchte ich ja nicht dauernd “Eigenwerbung” betreiben.

    Achso… die URL: http://www.orchester-nach-china.de

  2. Hallo Horst,

    Genau solche Beispiele sind gemeint. :-) Die Schule nutzt das Internet, um auf eine Solidaritätsaktion für eine Partnerschule in China hinzuweisen und Spenden zu sammeln. Schade nur, dass man im Blog nicht kommentieren kann, sonst hätte ich das z.B. gleich getan. Die Möglichkeit auch Kommentare zu bekommen, ist doch gerade das Spannende daran, denn Feedback inspiriert und motiviert, um weiter zu machen. Außerdem können Kommentare moderiert werden. Wo also liegen die Bedenken? Vielleicht hätten die Schüler dann selbst auch mehr Lust zum Bloggen, wenn sie darüber mit anderen in Dialog kommen könnten. Insgesamt ist es eine tolle Aktion, von der ich sonst nie erfahren hätte. Vielen Dank.

  3. Hallo Ina,

    gerne nehme ich an Deiner Blogaktion teil! Ich selbst gebe jungen Leuten aus Jena, die ab Oktober Kaffeebauern in Äthiopien im Rahmen eines spannenden Vermarktungskonzept unterstützen die Möglichkeit, über den Fortschritt ihrer Arbeit in meinem Blog zu berichten (siehe: http://kaffee-blog.maskal.de/kaffee-lander/athiopien-kaffee-lander/von-jena-nach-athiopien-jugendliche-unterstutzen-kaffeebauern-in-athiopien).
    Ich freue mich schon jetzt auf viele interessante Berichte aus Äthiopien!

    Viele Grüße und viel Erfolg für Deine prima Blogaktion!

    Hans

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>