Archiv für den Monat: Januar 2015

Lesetipps

“Für eine Ausstellung fotografiert Espen Eichhöfer eine Berlinerin auf der Straße. Sie verklagt ihn, weil sie ihre Persönlichkeitsrechte verletzt sieht.” [...]

“Die grundlegende Bedeutung des Prozesses sieht auch Lutz Fischmann, Geschäftsführer des Fotografenverbandes Freelens. Es gehe dabei nicht nur um die Existenz der Straßenfotografie in Deutschland, sondern auch um unser kollektives Gedächtnis: “Man kann sicherlich behaupten, dass alle wichtigen Fotografien der letzten 175 Jahre, auf denen Menschen abgebildet sind, ohne die notwendige Einwilligung der abgebildeten Personen entstanden sind. Es sind allesamt Ikonen der Fotografie – ohne sie wäre unsere Welt ärmer und wir würden viele Geschehnisse heute nicht mehr verstehen und darstellen können, hätten wir diese Fotos nicht.”

“Meet Karolyn Gehrig, the queer disabled artist who’s transforming her frequent hospital visits into artwork, a hashtag, and a social movement.” [...]

“Taking the photos is a way for Gehrig to feel powerful in a space that most people often feel powerless.”

Lesetipps

  • Bei kwerfeldein gibt es einen interessanten Gastbeitrag von Christoph Ermert – Das Dunkle in mir.  Es geht um therapeutische Fotografie bei der Bewältigung kaum zu ertragender und schwer zu beschreibender Gefühle. Wow, eine mutige Auseinandersetzung mit den eigenen inneren Schatten.

“Innerhalb der Therapie ging es unter anderem darum, zu beschreiben, wie es mir geht, wenn ich keine Kraft mehr habe, wenn ich nicht mehr an mich und an das Gute glaube.”

Hi Leute, wir gründen einen Sender

Wir gründen einen Sender, den ersten genossenschaftlichen Sender in Deutschland.
“Der Sender” wird eine gemeinschaftlich finanzierte, unabhängige Plattform für zukunftsweisenden Journalismus.

“Die Idee von Digitalverlegerin Christiane Frohmann zu ihrem Buchprojekt ist recht einfach: Am Ende sollen 1000 Texte über das Sterben stehen.”

Sonntagsspaziergang

Heute gab es wieder sehr interessante Lichtstimmungen. Meine Versuche mit Tautropfen an den Zweigen im Gegenlicht sind dann doch nicht so überzeugend geworden. Aaaaha – sah alles am kleinen Kamera-Monitor deutlich interessanter aus. Diese Aufnahmen gefallen mir aber schon besser.

kreative-strukturen_wald14_2

kreative-strukturen_wald14_1

kreative-strukturen_wald14_3

© Fotos: Ina Müller-Schmoß

Neujahrsspaziergang

Ich habe mir eine Nikon D90 mit dem AF-S NIKKOR 85mm 1:1,8 geliehen und bin damit spazieren gegangen. Dabei ist mir aufgefallen, dass man mit so einer Festbrennweite viel mehr läuft. Immer um das Motiv herum, ein Stückchen vor und nein doch wieder ein kleines Stückchen zurück. Kamera und Objektiv bringen zusammen etwas über 1kg auf die Waage. Das geht für mich vom Gewicht her gerade noch, da ich eigentlich nix mehr tragen kann. Hier wieder ein paar Eindrücke:

Neujahrsspaziergang_3

Neujahrsspaziergang_1

Neujahrsspaziergang_2

© Fotos: Ina Müller-Schmoß