Kategorie-Archiv: Nützliches

Frauengesundheit

Clio – die Zeitschrift für Frauengesundheit gibt es jetzt seit 40 Jahren. Die Zeitschrift erscheint 2x jährlich und wird vom Feministischen Frauen Gesundheits Zentrum e.V. Berlin herausgegeben. Es ist die erste und einzige deutschsprachige Zeitschrift, die sich dem Thema Frauengesundheit widmet. Voilà – zum 40-jährigen Jubiläum gibt es hier im Blog 2 Ausgaben zu gewinnen.

Wer mitmachen möchte, kann hier einfach in den Kommentaren sein Interesse bekunden.

Zu gewinnen gibt es je 1x :

cover_clio80_150 cover_clio82_150

- Clio 80 zum Thema 40 plus Neue Lebensphase – neue gesundheitliche Herausforderungen (>>> mehr Infos)

- aktuelle Ausgabe 82 – Krebsfrüherkennung auf dem Prüfstand (>>> mehr Infos)

Das FFGZ habe ich entdeckt, als ich nach einer Ärztin suchte, die sich neben der Schulmedizin auch noch mit alternativen Heilmethoden auskennt und diese in die Behandlung mit einbezieht. Ein kurzer Anruf genügte und ich hatte einige Adressen und Telefonnummern, die mir weiterhalfen.

Ich finde die Arbeit des FFGZ wichtig und freue mich, diesen Blogbeitrag dazu zu schreiben. Er kann gern auch über die sozialen Medien geteilt werden, damit möglichst viele davon erfahren. Neben den vielen informativen Beiträgen zum Thema Frauengesundheit war es für mich auch hilfreich in Gesprächen mit Gynäkolog*Innen gerade auch zum Thema Wechseljahre, auf Veröffentlichungen des FFGZ hinzuweisen. Das hat mir in meiner Argumentation geholfen und mich darin bestärkt, mich mit meinen Fragen zu alternativen Behandlungsmöglichkeiten nicht länger abwimmeln zu lassen.

Weitere Angebote des FFGZ sind Veranstaltungen, Kurse, Workshops und eine Bibliothek, in der man zwar keine Bücher mit nach Hause ausleihen kann, die aber Di und Do 10 – 12 Uhr, wie auch Do 16 – 18 Uhr als Leseraum geöffnet ist.

>>>FFGZ bei Facebook.

Verlosung:

Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, kann hier in den Kommentaren bis zum 22.06.2016, 12.00 Uhr mittags sein Interesse bekunden. Schreibt am besten dahinter, ob Ihr Euch für die Clio 80 oder 82 oder für beide interessiert.

Aus allen Kommentaren wird der/die Gewinner*in am 22.06.2016, 12 Uhr mittags per Los oder mit dem Random-Generator (je nach Teilnehmerzahl) ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der/ die Gewinner*in wird von mir per Mail benachrichtigt (daher bitte eine gültige E-Mail-Adresse beim Kommentieren angeben).

Nischenthemen über Gastbeiträge in Blogs unterstützen

Es gibt viele Themen, die ungehört in Nischen schlummern. Diese Themen sind häufig unbequem und wenig „sexy“. In der klassischen Berichterstattung kommen sie kaum vor. Nicht selten geht es um Einzelfälle: Menschen, die massive Probleme haben, aber nicht wissen, wie sie Hilfe bekommen könnten. Aber auch Personen und Gruppen, die sich bereits engagieren, jedoch noch zu wenig Gehör bekommen. Warum sollte man diesen Themen nicht auch in den eigenen Blogs mehr Raum geben und damit die dringend benötigte Aufklärungsarbeit unterstützen.

Wenn es um Inklusion, Teilhabe für alle geht, dann gibt es noch viel zu viele “blinde Flecken”. Dies gilt es zu ändern.

Verlinke zu einem NischenThema, um es für die Gesellschaft sichtbarer zu machen. Teile diese Themen auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken! Mitmachen kann jede*r.

Blogs, die gelegentlich oder regelmäßig auch über “vernachlässigte” Themen berichten, Blogger*Innen, die aus eigener Erfahrung Aufklärungsarbeit leisten, liste ich hier mal in zufälliger Reihenfolge auf:

anderstark
aspergerfrauen
Behindertenparkplatz
Offene Plattform
politgirl
Mein Augenschmaus
patchworkhof
kinderpflegenetzwerk
notquitelikebeethoven
raul.de
dasfotobus
holyfruitsalad
blindpr
Blind-Text
ichkennesiedoch
Mein Wa(h)renhaus
kreativundgnadenlos
quergedachtes
ennomane
Intensivkind
grosch.co

Ergänzungen sind willkommen. :-)

Wie installiert man eigentlich ein WordPress-Theme?

Du hast Dein eigenes WordPress-Blog eingerichtet (In 10 Schritten zum eigenen WordPress-Blog), vielleicht schon die ersten Beiträge gepostet und bereits einige Kommentare erhalten. Nur das vorgegebene Layout gefällt Dir nicht so richtig. Ein neu installiertes WordPress-Blog enthält zunächst nur 2 Standard-Themes. Ein Theme ist soetwas wie das Kleid, also das äußere Erscheinungsbild Deines Blogs. Das Praktische daran ist, Du kannst das Erscheinungsbild Deines Blogs beliebig wechseln, ohne dabei die Inhalte zu verlieren.

Wo finde ich WordPress-Themes?

Einige Beispielseiten:
Deutschsprachige Themes für WordPress
Englischsprachige WordPress-Themes
Eine etwas ältere Liste gibt es bei drweb: 80 hochwertige und kostenlose WordPress Themes

WordPress-Theme-Generator

Für die weitere Erklärung lade ich mir das Theme PrimePress von Ravi Varma herunter. Es ist ein kostenloses und eher minimalistisches Theme und was sehr wichtig ist, es funktioniert unter allen gängigen Browsern.

Wie installiere ich ein neues Theme?

1. Theme auf den Rechner laden.

Auf der Seite PrimePress auf Download klicken.

2. Theme entpacken.

(z.B. mit WinZip oder WinRAR. Unter Windows geht das auch ganz einfach mit dem Extrahier-Assistenten. Dafür einfach mit der rechten Maustaste auf die ZIP-Datei klicken. Jetzt mit der linken Maustaste “Alle extrahieren” auswählen. Es öffnet sich nun ein Assistent, jeweils auf “Weiter” klicken – und fertig! )

3. Theme auf Server hochladen.

Ein Theme besteht aus mehreren Dateien. Das sind meist php-Dateien und mindestens eine css-Datei. Die zugehörigen Grafiken befinden sich meist in einem separaten Ordner “images”. So könnte das entpackte Theme aussehen:
ordner_upload_theme

3.1. Eine Verbindung mit dem Server herstellen.
FTP-Programm öffnen (z.B. Filezilla oder Total Commander)
3.2. In den Ordner [themes] gehen, der sich unterhalb des Ordners [wp-content] befindet.
3.3. Den Ordner mit dem neuen WordPress-Theme [primepress] in den Ordner [themes] kopieren.

4. Das neue Theme in WordPress aktivieren.

Das neue Theme wird automatisch von WordPress erkannt und kann in der Administrationsoberfläche im Menü unter Design / Themes per Mausklick aktiviert werden. Man kann auch immer wieder in die Standard-Themes zurück wechseln. Wie man innerhalb eines Themes kleine Anpassungen vornimmt und Plugins oder Widgets installiert, erkläre ich in einem weiteren Beitrag.

 

In 10 Schritten zum eigenen WordPress-Blog

blog_pic11. Domainnamen überlegen und schauen, ob der noch frei ist.

Anlaufstellen sind z.B. denic.de oder united domains

2. Domainnamen registrieren.

 

3. FTP-Client installieren. Der wird zum Hochladen der Dateien auf den Server benötigt. Z.B. Filezilla oder Total Commander

Wichtiger Hinweis! Behalte von Beginn an die Übersicht auf der eigenen Festplatte. Lege dazu folgende Ordner an: Einen Projektordner als übergeordneten Ordner, darunter die Ordner Rohmaterial [für Entwürfe, Grafiken...], Downloads [dort legst Du alle Downloads für zu installierende Programme ab],www [dort legst Du die Dateien zu Deinem Blog ab] und Datensicherungen. Weiterlesen