Kategorie-Archiv: Soziales

Lesetipps

  • Geld macht Gesund | Garantiertes Grundeinkommen? Kanada wagte einen grossen Versuch. Die Ergebnisse blieben 30 Jahre unter Verschluss. Von Peter Haffner

Wird die Armut gelindert, sinken die Kosten im Gesundheitswesen so deutlich, dass ein garantiertes Mindesteinkommen zum Sparprogramm wird.

Stell Dir vor, Du könntest mit jedem Händewaschen oder Geschirrspülen gleichzeitig etwas Gutes tun. care2share macht das möglich: Wir bringen die Kultur des Teilens mit dem täglichen Konsum zusammen. Und zwar mit hochwertigen Produkten für die Körperpflege und den Haushalt. Unser erstes Produkt ist eine vegane Naturkosmetik Flüssigseife. Von jeder verkauften Flasche geht ein fester Anteil an lokale, soziale Initiativen. Gut für Dich. Gut für andere.

Lesetipps

„Gleichberechtigte Teilhabe geht anders. Ich will lieber Geschichten hören, wie beide Seiten von der Zusammenarbeit lernen, sich entwickeln, gemeinsam profitieren und gleichberechtigt zusammenarbeiten.“

„Er nahm das Gespräch zum Anlass, uns alle aufzufordern, ganz grundlegend über Fragen wie “In welcher Gesellschaft wollen wir leben?, “Müssen wir nicht den Begriff des Kapitals neu definieren?” “Was passiert mit einem System, wenn ihm das Feindbild abhanden kommt?” “Brauchen wir Räume, die frei von kommerziellen Marktmechanismen sind?” nachzudenken … Die Fragestellungen seines geplanten Instituts. Mich werden diese Fragen weit über seinen Tod hinaus beschäftigen und ich werde weiter in seinem Sinne das Netzwerk und die darin liegende kollektive Intelligenz als Problemlöser nutzen.“

„Niemals zuvor spürte ich solch tiefe Verbundenheit. Unterschätze niemals die Macht Deines Handelns. Durch eine kleine Geste kannst Du das Leben einer Person ändern, zum Guten oder zum Bösen.“

Lesetipps

„Suche Kreuzberg, Friedrichshain, Neukölln, gerne Kohle, bis 400 warm.“

* * *

* * *

„Arbeit, die systematisch unsichtbar gemacht wird, gerät logischerweise auch aus dem Blick politischer Verhandlungen, gilt als unwichtig, vernachlässigbar. Deshalb macht das Netzwerk Care-Revolution den ersten Mai zum „Tag der unsichtbaren Arbeit“. Geplante Aktionen in diesem Jahr sind:
*Frankfurt am Main, 9.30 Uhr, Günthersburgpark
*Berlin, 10 Uhr, Hackescher Markt
*Freiburg, 11 Uhr, Stühlinger Kirchplatz
*Hamburg, 11 Uhr, Rödingsmarkt“

 

Rettungsschirme für Menschen…

statt für Banken! Umbrella Peace Art ist eine Kunstaktion von Ute Bella Donner.  Die folgende kleine Foto-Reportage entstand gestern bei einem Spaziergang am Alex, Nähe Neptunbrunnen. Das war wirklich ein schöner und kreativer Nachmittag mit viel Sonnenschein und interessanten Gesprächen. Mitmachen (Schirme bemalen, reden, singen, lachen, trommeln, musizieren, Straßenmalerei…) kann  man immer samstags 14.00 – 20.00 Uhr, vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Gestern gab´s musikalische Unterstützung von Caro und Mia und Live-Streaming war auch vor Ort. Weitere Infos bei Facebook .

Ort: zwischen dem Roten Rathaus und Neptunbrunnen – direkt vorm Bauzaun.

Hier treffen Protest und Kunst aufeinander und verschmelzen zu einem kreativen Mahnmal:

„Rettungsschirme für Menschen statt für Banken“

Diese Kunstaktion in Berlin, bei der Schirme mit Symbolen für Frieden und Gerechtigkeit bemalt und mit gesellschaftskritischen Botschaften beschriftet werden, bringt die Künstler mit den Passanten ins Gespräch und lässt diese an der Entstehung des Kunstwerkes aktiv teilhaben und selbst zu Künstlern werden.

Es geht um die Botschaft, dass nicht Banken sondern Menschen Rettungsschirme benötigen.

IMS_umbrella_peace_art_1_

IMS_umbrella_peace_art_3_

Weiterlesen