Schlagwort-Archiv: Wordpress

Wie installiert man eigentlich ein WordPress-Theme?

Du hast Dein eigenes WordPress-Blog eingerichtet (In 10 Schritten zum eigenen WordPress-Blog), vielleicht schon die ersten Beiträge gepostet und bereits einige Kommentare erhalten. Nur das vorgegebene Layout gefällt Dir nicht so richtig. Ein neu installiertes WordPress-Blog enthält zunächst nur 2 Standard-Themes. Ein Theme ist soetwas wie das Kleid, also das äußere Erscheinungsbild Deines Blogs. Das Praktische daran ist, Du kannst das Erscheinungsbild Deines Blogs beliebig wechseln, ohne dabei die Inhalte zu verlieren.

Wo finde ich WordPress-Themes?

Einige Beispielseiten:
Deutschsprachige Themes für WordPress
Englischsprachige WordPress-Themes
Eine etwas ältere Liste gibt es bei drweb: 80 hochwertige und kostenlose WordPress Themes

WordPress-Theme-Generator

Für die weitere Erklärung lade ich mir das Theme PrimePress von Ravi Varma herunter. Es ist ein kostenloses und eher minimalistisches Theme und was sehr wichtig ist, es funktioniert unter allen gängigen Browsern.

Wie installiere ich ein neues Theme?

1. Theme auf den Rechner laden.

Auf der Seite PrimePress auf Download klicken.

2. Theme entpacken.

(z.B. mit WinZip oder WinRAR. Unter Windows geht das auch ganz einfach mit dem Extrahier-Assistenten. Dafür einfach mit der rechten Maustaste auf die ZIP-Datei klicken. Jetzt mit der linken Maustaste “Alle extrahieren” auswählen. Es öffnet sich nun ein Assistent, jeweils auf “Weiter” klicken – und fertig! )

3. Theme auf Server hochladen.

Ein Theme besteht aus mehreren Dateien. Das sind meist php-Dateien und mindestens eine css-Datei. Die zugehörigen Grafiken befinden sich meist in einem separaten Ordner “images”. So könnte das entpackte Theme aussehen:
ordner_upload_theme

3.1. Eine Verbindung mit dem Server herstellen.
FTP-Programm öffnen (z.B. Filezilla oder Total Commander)
3.2. In den Ordner [themes] gehen, der sich unterhalb des Ordners [wp-content] befindet.
3.3. Den Ordner mit dem neuen WordPress-Theme [primepress] in den Ordner [themes] kopieren.

4. Das neue Theme in WordPress aktivieren.

Das neue Theme wird automatisch von WordPress erkannt und kann in der Administrationsoberfläche im Menü unter Design / Themes per Mausklick aktiviert werden. Man kann auch immer wieder in die Standard-Themes zurück wechseln. Wie man innerhalb eines Themes kleine Anpassungen vornimmt und Plugins oder Widgets installiert, erkläre ich in einem weiteren Beitrag.

 

In 10 Schritten zum eigenen WordPress-Blog

blog_pic11. Domainnamen überlegen und schauen, ob der noch frei ist.

Anlaufstellen sind z.B. denic.de oder united domains

2. Domainnamen registrieren.

 

3. FTP-Client installieren. Der wird zum Hochladen der Dateien auf den Server benötigt. Z.B. Filezilla oder Total Commander

Wichtiger Hinweis! Behalte von Beginn an die Übersicht auf der eigenen Festplatte. Lege dazu folgende Ordner an: Einen Projektordner als übergeordneten Ordner, darunter die Ordner Rohmaterial [für Entwürfe, Grafiken...], Downloads [dort legst Du alle Downloads für zu installierende Programme ab],www [dort legst Du die Dateien zu Deinem Blog ab] und Datensicherungen. Weiterlesen

Wie bin ich zum Bloggen gekommen?

Ein Blog-Projekt von probloggerworld.de.
via Bernd von imalltagleben.de

Seit gut 7 Jahren bin ich aktiv im Internet unterwegs. Vor einigen Jahren hatte ich mein erstes Forum eingerichtet; Spam und Trolle haben dieses Experiment aber bald einschlafen lassen.

Zeitgleich mit meinem diesjährigen Besuch bei der Republica habe ich ein WordPress-Blog installiert und erst kürzlich hier über meine Freude am Bloggen geschrieben. Zunächst hatte mich an WordPress die technische Seite interessiert. Ich war begeistert, wie schnell alles klappte. Einige ältere Artikel aus meiner früheren Website hatte ich inzwischen übernommen und dann begann auch schon der Spaß daran, eigene neue Inhalte einzustellen und Plattformen, wie Technorati und Flickr auszuprobieren. Weiterlesen

WordPress

BlumeIch spiele hier seit einiger Zeit mit WordPress. Das Installieren dauerte tatsächlich nur wenige Minuten. Ich nutze das Standard-Theme. Bisher entsprechen aber Gestaltung und Seitenstruktur noch nicht ganz meinen Vorstellungen. Was kann ich über (möglichst deutschsprachige) Plugins verbessern, wo muß ich in den Quellcode einsteigen? Die Texte werden z.B. noch nicht anmoderiert. Also Kurztext und dann bei Interesse über einen Klick weiter zum Langtext. Ist das eine Frage der Einstellung im Admin-Bereich, liegt das am gewählten Theme oder benötige ich ein Plugin? Oder die Anzeige aktueller Kommentare? Wie stelle ich das ein? Ein Plugin? Hm, das macht schon Spaß, all das auszuprobieren. ;-)