Über

Schön, dass Du hierher gefunden hast.

Dieses Blog ist ein Überbleibsel aus einer Zeit, in der ich beruflich viel mit der Pflege von Webseiten zu tun hatte. Mich interessierte vor allem WordPress, wie es im Hintergrund funktioniert und natürlich auch die kollaborativen Möglichkeiten des Internets.

Inzwischen ist daraus ein Foto-Blog geworden. Ich mag die Herausforderungen der Bühnenfotografie und befasse mich zunehmend auch mit Portraitfotografie. Und ich bin oft mit der Kamera in Köpenick unterwegs.

Außerdem interessiere ich mich für Gemeinschafts-Lebensprozesse, mag kreative Freiräume, wie z.B. das Tempelhofer Feld mit dem Allmende-Kontor, den Wuhlegarten in Köpenick oder Projekte in Selbstorganisation, wie z.B. das heim(e)lich.